Wie viele OLEANDERSORTEN gibt es?


 

Die immer wieder gestellte Frage „Wie viele Oleandersorten gibt es?“ ist nicht einfach zu beantworten. Der Verfasser dieser Tabelle über Oleandersorten hat versucht, eine Annäherung an diese Frage zu finden.
Schnell muss man feststellen, man kann nirgends hingehen und einfach abzählen, man kann auch kein Verzeichnis oder spezielle Literatur zur Hand nehmen und abzählen. Immer sind es Momentaufnahmen, Ein Angebot, das gerade aktuell ist oder ein Katalog oder eine Beschreibung aus einer bestimmten Zeit. 

 

Daher stellt diese Liste zweierlei dar: Einerseits spannt sie einen Bogen über den Zeitraum von 150 Jahren und was in dieser Zeit beschrieben worden ist; dabei ist jedoch zu bedenken, dass viele alte Namen durch neue Namen ersetzt wurden oder Sorten von Züchtern und Sammlern neu benannt wurden. Mit Sicherheit sind auch Sorten verloren gegangen und nur die Namen sind geblieben. 

 

Zum anderen Sind Gärtnereien, Züchter und Sammler genannt, die insgesamt einen Überblick über Sorten in unserer heutigen Zeit geben. Damit die Tabelle nicht uferlos wird, sind hier nur einige genannt, die auch stellvertretend für andere stehen. Generell stellt die Tabelle die Sortenvielfalt in Europa und USA dar, also der „Westlichen Welt“; der „Asiatische Raum“ ist nicht beschrieben; das würde die Tabelle viel länger machen und die Überschneidungen nur nochmals vervielfältigen. 

 

Der Verfasser sagt ausdrücklich, dass er mit dieser „Oleander Tabelle“ keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und die Tabelle in keinem Falle endgültig ist. Sie soll vielmehr eine Arbeitsgrundlage darstellen, mit der ständig weiter gearbeitet werden kann. Alle, die sich professionell oder privat mit Oleandern beschäftigen und Wissen darüber haben, sind eingeladen, Ausbesserungen, Richtigstellungen, Hinzufügungen abzugeben, um so den Überblick zu verbessern. Aus diesem Grunde wird die Tabelle auch allgemein zugänglich gemacht und in verschiedenen Formaten bereitgestellt.


 

OLEANDERSORTEN


ABKÜRZUNGEN für die OLEANDER TABELLE

 

01    S    Oleander Montpellier/Sahut

02    P    F. J. J. Pagen

03    F    Pépinière Filippi

04    R    Pépinières JEAN REY

05    M    Flora Mediterranea

06    P    Les lauriers du Pont du Gard

07    R    Genetic Relationships

08    K    Christoph Köchel / Fachbuch Oleander

09    E    Richard Eggenberger / The Handbook on Oleanders

10    H    Ungarn/Hungary

11    O    International Oleander Society

12    N    James Nicholas

13    N    Durell Nelson

14    G    Irmtraud Gotsis

15    O    Oleander Haus

 

769   OLEANDERSORTEN    Stand März 2018 

 

——————————————————

 

01    S    Oleander Montpellier/Sahut 

Le Laurier-rose a Montpellier et dans les regions meridionales: rapport sur la collection de neriums de M. Sahut... von Charles Cavallier 

Montpellier / Central Printing Press of the Midi [Southern France] (Ricateau, Hamelin, and Co.) 1875 

Die wissenschaftliche Arbeit wurde verfasst durch die Floral Commission of the Horticultural Society anlässlich einer Begehung und Bestandsaufnahme der Oleander Sammlung von Felix Sahut / Montpellier. 

Die Schrift ist als französischsprachige Ausgabe im Internet zu beziehen. Es existiert eine private Übersetzung ins Englische von James Nicholas. 

 

——————————————————

 

02    P    F. J. J. Pagen 

Oleanders : Nerium L. and the Oleander cultivars : series of revisions of Apocynaceae  F.J.J. Pagen 

Agricultural University Wageningen papers, 87-2 / 1987 Wageningen, Netherlands : Agricultural University, ©1988. 

Eine fotokopierte Ausgabe ist nur von dort zu beziehen.
Eine wissenschaftliche Arbeit über Nerium Oleander L. mit einer umfangreichen Sortenbeschreibung mit Quellenangaben, in der auch die Sorten des Sahut-Katalogs enthalten sind. 

 

——————————————————

 

03    F    Pépinières Filippi 

Plantes pour jardin sec http://www.jardin-sec.com Pépinière Filippi, RD 613 34140 MÈZE, FRANCE 

Großgärtnerei mit umfangreichem Angebot an mediterranen Pflanzen. Pflegt und vermehrt in großem Stil eine große Auswahl von Oleandern-Sorten. Eigene Züchtungen.
International als Richtwert benützt: Die Frosthärte-Liste von Filippi. Sortierungen der Oleander-Sorten nach Namen, Frosthärte, Größe/Höhe, Duft, Farbe und einfache/doppelte/gefüllte Blüten. 

Die Tabelle enthält die angebotenen und die beschriebenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

04    R    Pépinières JEAN REY 

Production Jean REY    (existiert seit 2016 nicht mehr)

War eine Großgärtnerei und Baumschule an mehreren Standorten in Südfrankreich. Laut Köchel der wohl größte Oleanderproduzent Europas. Eigene Züchtungen hatten sich in letzter Zeit auf Kompaktsorten und Zwergoleander konzentriert, die auch im Handel erhältlich sind. 

Die Tabelle enthält die zuletzt angebotenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

05    M    Flora Mediterranea 

FLORA MEDITERRANEA      http://www.floramediterranea.de         

Königsgütler 5,  D-84072 Au/Hallertau 

Spezialgärtnerei für Kübelpflanzen, Baumschule und Gartengestalter in Süddeutschland. Der Betrieb ist spezialisiert auf mediterrane Pflanzen und auf Oleander.
Online-Shop mit Abbildungen und Beschreibungen der Pflanzen. 

Die Tabelle enthält die über Jahre hinweg angebotenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

06    P    Les lauriers du Pont du Gard 

Les lauriers du pont du Gard http://www.leslauriersdupontdugard.fr      1600, route de Beaucaire, 30120 Sernhac 

Spezialgärtnerei in Südfrankreich, ausschließlich spezialisiert auf die Produktion von Oleandern.
Außergewöhnlich in der Darstellung der Gärtnerei und der Produktion, sowie der Beschreibungen, Abbildungen und Pflege der Oleander-Sorten. 

Die Tabelle enthält die angebotenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

07    R    Genetic Relationships 

Genetic Relationships between Oleander (Nerium oleander L.) Accessions by Means of AFLP Profiling 

Publiziert 2004 http://www.actahort.org/books/651/651_21.htm 

Eine wissenschaftliche Abhandlung zu einer Untersuchung über die genetische Verwandtschaft von verschiedenen Oleander-Sorten.
Die Untersuchung wurde durchgeführt von je einem Team der Universität Turin und der Universität Florenz.
Die Tabelle enthält die untersuchten und verglichenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

08    K    Christoph Köchel / Fachbuch Oleander 

„Oleander“ ist ein Fachbuch über Oleander von Christoph Köchel
Verlag Eugen Ulmer 2007

Das Buch beschreibt ausführlich und reich bebildert die Geschichte des Oleanders, Oleandertypen, Züchter, Kultivierung und alle in Europa im Handel befindlichen Oleander-Sorten - immer unter besonderer Berücksichtigung des Oleanders als Kübelpflanze für das mitteleuropäische Klima, nicht als frei wachsende Pflanze.
DAS jüngste und informativste Buch über Oleander in deutscher Sprache. Erhältlich im Buchhandel.
Die Tabelle enthält die beschriebenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

09    E    Richard Eggenberger / The Handbook on Oleanders 

The Handbook On Oleanders von Richard & Mary Helen Eggenberger Tropical Plant Specialists, Cleveland, Georgia, USA 1996
Das Buch beschreibt ausführlich und bebildert Geschichte und Geografie des Oleanders, Oleander-Sorten und sehr genau Kultivierung und Pflege; allerdings immer mit Hinblick auf den frei ausgesetzten Oleander, nicht als Kübelpflanze. Ein besonderes Kapitel ist Galveston, der „Oleander City“ in Texas, USA und der International Oleander Society gewidmet.
In englischer Sprache. Erhältlich im Buchhandel.
Die Tabelle enthält die beschriebenen Oleander-Sorten. 

 

——————————————————

 

10    H    Ungarn/Hungary

Magyar Leander-, és Mediterrán Kertbarát Egyesület, The Hungarian Oleander and Mediterranean Plant Association.

Das 2016 veröffentlichte Buch: THE LAND OF OLEANDERS, Hungary - the home of unique cultivars raised from seed. Das Buch existiert in einer englischsprachigen gedruckten Version von James Nicholas.

http://leanderegyesulet.hu,  leanderegyesulet@gmail.com

 

Leandercsodák / Oleander Miracles 2014 von Hámori Mariann    http://www.leandercsodak.eoldal.hu

 

Die Web-Seite und die Bücher zeigen die in Europa und in USA, sowie auch die von Irmtraud Gotsis gesammelten und weitergepflegten Oleander der Ungarischen Oleander Gesellschaft. 

Eine Besonderheit in Ungarn sind die vielen in jüngster Zeit neu entstandenen Oleander-Züchtungen, die auch  im Internet und in den Büchern gezeigt und beschrieben sind.

 

Die Tabelle enthält die beschriebenen Oleander-Sorten. 

 

————————————

 

11    O    International Oleander Society und Bob Newding/Galveston

International Oleander Society http://oleander.org
P.O. Box 3431
Galveston, Texas 77552-0431, USA
Die wohl wichtigste Institution für Oleander in den USA und international, gegründet 1967; IOS unterhält mit einer eigener Verwaltung die Verbindung zu amerikanischen Gärtnereien und Züchtern, hat eine Reihe von Publikationen veröffentlicht und befasst sich mit Vermehrung, Aufzucht und Kultivierung von Oleandern. Der Schwerpunkt liegt auf amerikanischen Sorten und natürlich auf im Freien wachsende Oleander. 

Die Tabelle enthält die von der IOS vorgestellten Oleander-Sorten. 

 

————————————


12    N    James Nicholas 

James Nicholas, Mitglied der International Oleander Society, wohnt in Hartford, Connecticut, USA und ist anerkannter Oleander-Experte.
Er ist Oleander-Sammler und dafür verantwortlich, dass viele europäische Sorten nach Amerika kamen und viele amerikanische Neu-Züchtungen den Weg nach Europa gefunden haben. James Nicholas ist auch Übersetzer und hat Bücher und Texte aus der deutschen und der ungarischen Sprache ins Englische übersetzt. Er ist auch Übersetzer für die englischsprachige Version der Website von OLEANDER HAUS.
Die Tabelle enthält die von ihm gesammelten und die von ihm beschriebenen Oleander-Sorten. 

 

————————————

 

13    N    Durell Nelson 

Durell Nelson, Mitglied der International Oleander Society, lebt in Nauvoo, Illinois, USA und ist der vielleicht bedeutendste Oleander-Sammler der USA; außer europäischen Sorten sind vor allem die amerikanischen Sorten in seiner Kollektion vertreten. Durell Nelson ist als Landschaftsgestalter einer historischen Rekonstruktion eines mormonischen Dorfes (Nauvoo Restoration) des frühen 19. Jahrhunderts in führender Position tätig. 

Es gibt eine berührende Geschichte, die davon handelt, wie die Oleander- Sorte Harriet Newding, die Hurricane Ike 2008 in Galveston vernichtet hatte, mit Hilfe von Duell Nelson und James Nicholas von Europa nach Galveston (ihrem“Geburtsort“) zurückgeholt wurde. 

Die Tabelle enthält die von ihm gesammelten Oleander-Sorten. 

 

————————————


14    G    Irmtraud Gotsis 

Irmtraud Gotsis ist Wienerin, lebt in Agrili, Messinien, Griechenland und wurde dort zur Oleander-Expertin. In ihrem großen Garten pflegt, vermehrt und züchtet sie seit über 30 Jahren Oleander. Ihre Arbeit brachte viele Erkenntnisse, besonders bei der Gewinnung von neuen Oleander-Sorten. In ihrem Essay „Oleander in Griechenland“ legt sie nicht nur ein beeindruckendes Bekenntnis zum Oleander als „Wegbegleiter der Menschen“ ab, sondern beschreibt auch ausführlich Geschichte, Kultur und Pflege dieser Pflanze. 

Auf der Website von OLEANDER HAUS ist Irmtraud Gotsis mit ihrem Garten, ihren Züchtungen und ihrer Oleander-Geschichte vertreten.
Die Tabelle enthält die „Neuen Oleander-Sorten mit den griechischen Namen“, sowie die allgemein bekannten Sorten. 

 

————————————

 

15    O    Oleander Haus 

OLEANDER HAUS ist durch seine Website repräsentiert und beschreibt darin sämtliche Tätigkeits- und Aufgabenbereiche rund um den Oleander, die damit verbunden sind. OLEANDER HAUS sieht es als seinen Auftrag an, sämtliche zur Zeit existierenden oder auffindbaren Oleander-Sorten zu sammeln, zu kultivieren und zu bewahren. 

 

Die Tabelle enthält die bereits gesammelten und dargestellten Oleander- Sorten. 

 

 


Wilhelm Hufnagl, OLEANDER HAUS

November 2014, Jänner 2015, August 2016,

März 2018