Amerikanische Oleander Sorten

 

Internatonal Oleander Society  (IOS)   Liste    www.oleander.org

 

Agnes Campbell   einfach, helllachs, gelber Schlund mit fuchsienroten Streifen; schwacher Duft; kraftvoller, schnell wachsender Strauch    Galvestoner Sorte, Ursprung unbekannt.

Algiers   einfach, dunkelrot, weit getrennte Blütenblätter, kein Duft. Kompakter Habitus. In einem algerischen Friedenhof entdeckt; Stecklinge von Howard Past der Monrovia Nurseries gesammelt; 1978 von Monrovia veröffentlicht.

Apple Blossom   einfach, hellrosa, leicht duftend; runder, großer Strauch; kalttolerierend. Ursprung: Aldridge Nursery, 1946.

Barbara Bush   einfach, blaßes Rosa, weit getrennte Blütenblätter; kein Duft; kompakter bis mittelgroßer Strauch,   Galvestoner Sorte, Ursprung unbekannt.

Bill Cherry   einfach, intensives Rot, zwergiger oder kompakter Strauch, einer Azalee ähnlich. Von Bob Newding gezüchtet; ‘Scarlet Beauty’/‘Emile Sahut’ war eine der Elternpflanzen. Nach einem der schillerndsten und vielseitigsten Persönlichkeiten Galvestons benannt.

Calypso   einfach, tiefrosa; sieht aus der Ferne hellrot aus; leuchtend, fast fluoreszierend, besonders wenn von fern gesehen; duftend; Strauch von mittler Größe, sehr kalttolerierend. Hervorragende Sorte und jetzt möglicherweise der beliebste Oleander in den USA.  Von Storm Nursery, Fremont, Texas, während der 70er Jahre erstmals angeboten; Monrovia Nurseries erhielten 1976 die ersten Stecklinge und bot sie ungefähr 1980 in ihrem Katalog an.

Cardinal Red   einfach, rot. Katalog von Clarke, 1932. Möglicherweise ‘Emile Sahut’?

Casablanca   einfach, weiß, mittelgroßer Strauch. In Algerien entdeckt und 1978 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Centennial   einfach, helles Elfenbein, gelber Schlund mit roten Streifen, allgemeine Wirkung weiß mit orangem Schlund, duftet nicht. “Sieht wie ein Spiegelei aus”, laut Bob Newding. Kompakter Strauch. Anläßlich der 100. Jubiläumsfeier der medizinischen Fakultät der University of Texas benannt, deren offizelle Farbe orange ist. Galvestoner Sorte.

Charles Murcott   einfach, hellrosa  

Charles A. Newding   einfach; neu eröffnete Blüte rot, mit Alter nach Rosa verbleichend. Große, hortensienartige Blütenstände  an einem großen, kräftigen Strauch. Von Bob Newding gezüchtet und nach seinem Vater benannt. ‘Scarlet Beauty’/‘Emile Sahut’ war einer der Elternpflanzen, möglicherweise war ‘Tangier’ die andere. 

Cherry Ripe   einfach, hellrot. 1952 Von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

College Beauty  gefüllt, tiefrosa. Galvestoner Sorte.

Commandant Barthélémy   gefüllt, karmesinrot/purpurrot, manchmal mit weißen Streifen, duftend; mittelgroßer aber breiter Strauch.  Eine alte französische Sorte, 1898 in Sahuts Katalog veröffentlicht. Auch  irrtümlicherweise   als Géant des Batailles bekannt. G.d.B. war auch eine Sahut-Sorte, aber mit einfachen roten Blüten, und scheint jetzt verschollen zu sein.

East End Pink   einfach, hellrosa mit bläulichem oder lila Stich; mittelgroßer Strauch, sehr leicht zu pflegen und zu vermehren. Möglicherweise identisch mit ‘Sealy Pink’, die 1958 von Monrovia Nurseries veröffentlicht wurde.

Ed Barr   einfach, weiß, kein Duft; mächtiger und kraftvoller Strauch, sehr leicht zu vermehren, sehr kalttolerierend. Eine der zwei Oleandersorten, die Joseph Osterman 1841 aus Jamaika nach Galveston brachte, und deshalb eine sehr alte Sorte von großer historischer Bedeutung. Wahrscheinlich wurde sie vor 1655 von den Spaniern in Jamaika eingeführt, oder möglicherweise von den Engländern zwischen 1655 und 1841. Möglicherweise identisch mit dem ‘Nerium album’, das Philip Miller mitten des 18. Jahrhunderts  in The Gardener’s Dictionary beschrieb, und von dem er behauptete, dass es in Spanisch-Westindien beheimatet war. Auch mag sie die ursprüngliche weiße Mutation sein, die 1547 am Berg Ídhi in Kreta entdeckt wurde. Nach einem Geschäftspartner von George Sealy Jr. benannt.  Ed Barr vermehrte tausende Oleanderpflanzen über Samen, Stecklinge, und Veredelung, und behielt sehr sorgfältige Notizen, die heute im Besitz der Internationalen Oleandergesellschaft sind. Er gab diese Pflanzen kostenlos an alle, die sie pflanzen würden, und also helfen würden, die Vegetation der Insel nach dem 1900er Hurrikan zu restaurieren. Pflanzen wurden auch den nach dem ersten Weltkrieg wiederkehrenden amerikanischen Soldaten gegeben, damit sie Souvenirs von der “Oleanderstadt”  ihres ersten Landungspunkts in den USA ihren Müttern, Frauen, oder Freundinnen nach Hause bringen konnten.   

Ella Sealy Newell   einfach, mittelrosa; gelbe Corona mit rosa Streifen, Galvestoner Sorte.

Frances Moody Newman   einfach, mittel-  bis tiefrosa, Blüten leicht trichterförmig. Galvestoner Sorte.

Franklin Delano Roosevelt  einfach, lachs, Schlund gelb mit roten Streifen, duftet nicht; leicht sternförmig, da Blütenblattränder nach innen gebogen sind; kalttolerierend; mittelgroßer Strauch. Für den Präsidenten anläßlich seines Besuchs in Galveston 1938, benannt. Vor 1938 als ‘Sensation’ bekannt.

Garten Verein   einfach, mittelrosa   Galvestoner Sorte. Nach dem achteckigen im Jahr 1880 gebauten Tanzsaal benannt, das als Versammlungsort für die deutschsprachige Gemeinde Galvestons diente,  und sich im heutigen Kempner Park befindet.

General Pershing   gefüllt, tiefrot, manchmal mit weißen Streifen. Kräftiger Strauch mit ungewöhnlich großen und langen Blättern.

George Sealy   einfach, hell- bis mittelrosa, duftend;  mittelgroßer Strauch. Nach einem der wichstigsten Geschäftsmänner und Philanthropen Galvestons benannt, der im späteren 19. Jahrhundert bis zur Jahrhundertswende tätig war.

Hardy Red   intensives Karmesinrot/Purpur; sehr breiten Blütenblätter, leicht duftend; die weißen Staubblattverlängerungen sind sehr lang und auffallend; mittelgroßer Strauch, sehr kalttolerierend. 1965 von Monrovia Nurseries, Kalifornien, veröffentlicht.

Harriet Newding    sehr ungewöhnlich; einfach; breite pergamentweiße Blütenblätter mit einem längsgerichteten tiefroten Streifen in der Mitte von jedem und zusätzlichen gestreuten roten Punkten.  Mittelgroßer Strauch, recht kalttolerierend. Wahrscheinlich eine natürliche Hybride von ‘Ed Barr’ und ‘Hardy Red’.  Galvestoner Sorte. Vom Biologen und Ingenieur Robert Newding nach seiner Mutter benannt, in deren Garten die Sorte entdeckt wurde.

Hawai’i    einfach lachs, weit getrennte Blütenblätter mit gelbem Schlund, sehr lange Corona-Anhängsel, duftet nicht. Kälteempfindlich. 1965 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Henry Rosenberg   einfach, mittelrosa; sternartige trichterförmige Blüten mit leicht nach innen gerollten Blütenblättern. Großer Strauch. Galvestoner Sorte. Nach einem außerordentlichen Galvestoner Bürger des 19. Jahrhunderts benannt, einem schweizerischen Emigranten, der ein führender Finanzier und hervorragender Philanthrop wurde.

Henry’s Red   einfach, intensives Rot; kompakter aber breiter Habitus, sehr kurze Internodien. Die Blätter bilden den Ästen entlang ein sehr attraktives geometrisches Muster. Sehr selten; neben Henry’s Mexican Restaurant an der Ecke von Broadway und Martin Luther King Boulevard in Galveston entdeckt.  

Isle of Capri   in Galveston  als ‘I. Lovenberg’ bekannt; einfach, crème-gelb, Schlund intensivgelb; Blüte sternförmig wegen der nach innen gebogenen Blütenblattränder. Mittelgroßer bis großer Strauch. 1963 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Jannoch   einfach, fuchsienrot; große Blüte mit weitgetrennten Blütenblättern und außerordentlich langen Coronafransen. Duftet nicht aber sehr reichblühend. Kompakter und runder Strauch, anspruchslos und kalttolerierend. 1952 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

John Samuels   gefüllt, tiefrosa, gekräuselte Blütenblattränder. Sehr selten, nur ein existierendes Exemplar ist in Galveston bestätigt.

John Woods Harris   einfach; sattes tiefes Rot; weitgetrennte Blütenblätter, leicht  duftend, großer Strauch. Nach einem bedeutenden Galvestoner Bürger, dem Direktor der Galveston Foundation  Stiftung Galveston   benannt. Eine Hybride von ‘Emile Sahut’ und ‘Tangier’. Bob Newding machte ungefähr 1993 die ursprüngliche Kreuzung. Galvestoner Sorte.

Kewpie   außerordentlich ungewöhnliche Sorte; windradförmige mit Weiß und Rosa panaschierte Blüten, Blütenblätter weit getrennt und schraubend. Nach Maureen “Kewpie” Gaido, Gründerin der Internationalen Oleandergesellschaft  International Oleander Society benannt.  Ein Chance-Sämling, von Ethyl Mae Koehler, eine der Mitgründerinnen der Gesellschaft, entdeckt.

Lady Kate   einfach; sehr helles Rosa; großer Strauch. Galvestoner Sorte.

Lane Taylor Sealy   einfach; sehr große helllachse Blüten, Schlund gelb mit roten Streifen, duftend, kompakter Strauch, kalttolerierend. Vom bedeutenden Galvestoner Geschäftsmann und Philanthropen George Sealy Jr. nach seinem jungen Sohn benannt, den er während der 1940er Jahre dazu verleitete, Stecklinge zu “stehlen”.  Nur etwa fünfzig Jahre später lernte Lane Sealy zufällig vom Oleanderexperten Clarence Pleasants von dieser Ehre. Galvestoner Sorte.    

Little Red  =  Petite Red   einfach, tiefrot; leicht duftend; Zwergpflanze, etwas empfindlich. Als  ‘Petite Red’ und manchmals als ‘Maravenne’ in  Europa gekannt. Analog zu den anderen ‘Petites’ - White, Pink, and Salmon -  wird der Ursprungort manchmals als Kenia in der Literatur angegeben, das ist aber irrtümlich. ‘Little Red’ is eine Hybride von ‘Emile Sahut’ and ‘Hardy Red’, 1982 vom Aldridge Nursery, Von Ormy, Texas erstmals veröffentlicht.  'Little Red' Plant patent #4836.

Magnolia Willis Sealy  =  Mont Blanc    doppelte Blumenkronen  Trichter-in-Trichter, weiß, breite Blütenblätter mit kleinen Spitzen mitten der runden äußeren Ränder, stark duftend; kraftvoller Strauch; eine sehr alte europäische Sorte von unbekanntem Ursprung. Nach der Frau George Sealys benannt, einer außerordentlich reschen Frau, die nach dem schrecklichen Hurrikan von 1900 Unterkunft an mehr als vierhundert Überlebende in ihrem eigenen Haus anbot.  Sie arbeitete unermüdlich, Oleander und andere Pflanzen zu versammeln, um die Vegetation der Insel nach dieser Katastrophe zu restaurieren und neu zu bepflanzen.   

Martha Hanna Henslee    einfach; breite mit Weiß und Rosa panaschierte Blütenblätter, leicht duftend; kompakter Strauch. Nach einer bekannten Galvestoner Städterin und guten Freundin von Harriet Newding benannt. 1975 von der Florida State Horticultural Society verzeichnet.

Mathilde Ferrier  =  Luteum Plenum   gefüllt; hellgelbe zugespitzte Blütenblätter, duftend; kräftiger Strauch. Eine alte Sorte, die 1854 im Handbuch der Blumengärtnerei von Julius W. F. Bosse beschrieben wurde.

Marrakesh   einfach, rot; Zwergsorte. 1994 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Morocco   einfach, weiß; Zwergsorte. 1994 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Mrs. Burton   gefüllt, rosa, stark duftend; großer Strauch, etwas kalttolerierend. Galvestoner Sorte.

Mrs. Eugenia Fowler   doppelte Blumenkronen, mittelrosa, Blüten leicht trichterförmig; großer, kräftiger Strauch.  Galvestoner Sorte. 1975 von der Florida State Horticultural Society verzeichnet.

Mrs. F. Roeding   gefüllt; lachs/gelb/orange/rosa, “Sonnenuntergangfarben”, duftend; mittelgroßer Strauch mit etwas breitem und überhängendem Habitus. 1905 von der kalifornischen  Fancher Creek Nursery veröffentlicht. Von aus Japan importierten Samen gezüchtet.

Mrs. Isadore Dyer   rosa gefüllt, einige Blütenblätter mit weißen Strichen und Streifen; duftend; kraftvoller Busch.  Ein Vertreter einer Gruppe von eng verwandten typischen alten Oleandersorten  “Splendens-Gruppe”, ein Typ, den man in Europa seit seiner Einführung aus Indien im späten 17. Jahrhundert kultiviert hat. ‘Mrs Dyer’ wurde 1841 vom Geschäftsmann Joseph Osterman aus Jamaika gebracht und in Galveston eingeführt.

Mrs. John Adriance   einfach, weiß. Galvestoner Sorte.

Mrs. Kelso    einfach, weiß; Blüten sternförmig, da die Blütenblattränder nach innen gebogen sind; duftet nicht. Mittelgroßer Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Kempner   gefüllt, tiefes Rosenrot; nelkenartige Blüten. Galvestoner Sorte.

Mrs. Pearl Knox    weiß, gefüllt, äußere Ränder der Blütenblätter rund, duftet nicht. Großer Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Lucille Hutchings   gefüllt, helllachs; Blütenblattränder rosa; große Blüten. Großer Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Masterson   einfach, glockenförmig, hellrosa; Schlund weiß mit rosa Streifen, duftet nicht. Großer Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Moody    einfach, weiß; eine Seite der Blütenblattspitze zugespitzt, was allgemein wie eingekerbt wirkt; duftet nicht.  Galvestoner Sorte.

Mrs. Robertson   einfach, kirschrot; große Blüten; starker Duft; großer Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Runge  =  Splendens Foliis Variegatis   rosa gefüllt, duftend; mit Grün und Crème-gelb panaschierte Blätter. Alte europäische Sorte, 1854 von Julius W. F. Bosse in seinem Handbuch der Blumengärtnerei erwähnt.

Mrs. Swanson    gefüllt, hellrosa; senkrechter Habitus; kalttolerierend. Ursprung: Kalifornien, von Clarence Pleasants aus Virginia nach Galveston gebracht.

Mrs. Trueheart   große tiefrosa stark duftende Blüten; runder Strauch. Galvestoner Sorte.

Mrs. Willard Cooke  =  Alsace  einfach; extrem helles Rosa, mehrheitlich weiß. Knospen helllachs. Schwacher Duft bei warmen feuchten Abenden. Schönes tiefgrünes Laub.  Hervorragend, robust, leicht zu pflegen und zu vermehren. Wahrscheinlich eine sehr alte europäische Sorte, deren Ursprung in ferner Vergangenheit verloren ist.

Peach Blossom    gefüllt, lachs.   Unter diesem Namen von Logee’s Greenhouses, Danielson, Connecticut, USA angeboten.

Petite Pink   einfach, hellrosa, duftet nicht; Zwergstrauch. Ursprung: Kenia, vor 1973 vom  Los Angeles State and County Arboretum veröffentlicht.

Petite Salmon   einfach, lachs, duftet nicht; Zwergstrauch. Ursprung: Kenia, vor 1973 vom  Los Angeles State and County Arboretum veröffentlicht.

Pink Beauty  =  Hardy Pink  einfache, große, leicht duftende Blüten mit kennzeichnenden angeschwollenen ballonartigen Knospen. Kraftvolle Pflanze, kalttolerierend. 1952 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

In Europa unter dem Namen ‘Hardy Pink’ bekannt. Die in Europa unter dem Namen ‘Pink Beauty’ verkaufte,  extrem große und starkwüchsige Pflanze ist NICHT die in Amerika eingeführte ‘Pink Beauty’ - sie hat auch nicht die ballonartigen Knospen.     

Pleasants Postoffice Pink   einfach, mittelrosa bis tiefrosa; große Blüten, Blütenblätter kielförmig. Großer Strauch. In der Postoffice Street in Galveston entdeckt und nach dem Oleanderexperten Clarence Pleasants, Mitgründer der Internationalen Oleandergesellschaft, benannt. Galvestoner Sorte.

Professor Parlatorre [sic] - sollte ‘Parlatore’ sein.   Einfach, kirschrot mit lila Stich, große Blüten mit weitgetrennten Blütenblättern, duftet nicht. Großer Strauch, kalttolerierend. Eine Sorte dem selben Namen, aber mit hellrosa Blüten mit doppelten Blumenkronen  Trichter-in-Trichter  erschien 1876 in Sahuts Katalog. Scheinbar nach dem bekannten und hoch angesehenen italienischen Botaniker Filippo Parlatore benannt.   

Robert Newding  =  Newding’s Hillside Red  einfach; intensives Tiefrot, kompakte Pflanze. Habitus waagrecht, ähnelt einer Azalee. Das ursprüngliche Exemplar wächst am Hang neben dem Haus Harriet Newdings. Elternpflanze: ‘Scarlet Beauty’/‘Emile Sahut’

Ruby Lace   sehr ungewöhnlich; einfach; extrem große fuchsienrote windradförmige Blüten, innere Blütenblattränder gekräuselt; duftend. Mittelgroßer Strauch, ziemich kalttolerierend, kleine Blätter. Erschien als Chance-Sämling im privaten kalifornischen Garten eines Monrovia-Angestellten mitte der 1960er Jahre; vom Eigentümer den Monrovia Nurseries geschenkt, 1986 von Monrovia veröffentlicht.

Scarlet Beauty  =  Emile Sahut  einfach, tiefrot;  leicht hohle oder kelchförmige Blüten mit leichtem feinem Duft. Strauch mittelgroß bis groß, Habitus steif senkrecht. Sehr bekannte alte französische Sorte, 1873 von Sahut veröffentlicht.

Sister Agnes  =  Soeur Agnès  einfach; reinweiß, gelber Schlund; an warmen feuchten Abenden leicht duftend; große, kräftige Pflanze. Bekannte alte französische Sorte, 1873 von Sahut veröffentlicht.

Sorrento   doppelte Blumenkronen (Trichter-in-Trichter), helles Zitronengelb, breite Blütenblätter, duftend. Mittelgroßer Strauch; reichblühend. kälteempfindlich. 1964 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Splendens   gefüllt, rosa, manchmal mit weiße Streifen oder Strichen;  kraftvoller Strauch. Die typische alte gefüllte Oleandersorte, die man in Europa seit ihrer Einführung aus Indien im späten 17. Jahrhundert kultiviert hat.

Sue Hawley Oakes   einfach, crème-gelb, Schlund leuchtend gelb; Blüte sternförmig wegen der nach innen gebogenen Blütenblattränder; duftet nicht; mittelgroßer Strauch. Galvestoner Sorte.

Sugarland    siehe ‘Hardy Red’. ‘Sugarland’ ist angeblich eine kalttolerierendere Variante.

Tangier   einfach, mittelrosa; weit getrennte Blütenblätter; mittelgroßer Strauch. Ursprung: Algerien; 1978 von Monrovia Nurseries veröffentlicht.

Turner’s Carnival   einfach; lachs/rosa/crème-gelb; Zwergpflanze. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Patent USPP6339 - Nerium oleander plant -- Turner's Carnival.

Turner’s Daisy   einfach, crème-gelb mit zartrosa Rändern; Zwergstrauch. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht,

Turner’s Elaine Turner   einfach, elfenbein mit zartrosa und gelben Rändern und rotgestreiftem Schlund. Zwergstrauch.   Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.

Turner’s Flirt    einfach, rosa; Blütenblätterspitzen eckig. Zwergiger bis mittelgroßer Strauch. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Nerium oleander 'Turner's 5-387' - Turner's Flirt® Oleander P.P.# 10157. 

Turner’s Katherine Childers   einfach; weiß mit hellrosa Stich; senkrechter Habitus, normale Größe. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht. Patent USPP7882 - Nerium oleander plant--Turner's Kathryn Childers . 

Turner’s Kim Bell    einfach, hellgelb mit rotgestreiftem gelbem Schlund; Blüte sternfömig wegen der nach innen gebogenen Blütenblätter. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.

Turner’s Shari D    einfach, crème-gelb; Schlund kanariengelb mit fuchsienfärbigen Streifen; kompakter Strauch. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Patent USPP5378 - Nerium oleander plant--Turner's Shari D.

Turner’s Sissy King   einfach, elfenbein, Corona mit rosa Streifen; Zwergpflanze. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Nerium oleander 'Turner's 6-667' - SISSY KING ® OLEANDER PP12171.

Turner’s Tickled Pink   einfach; hell lachsrosa; Schlund gelb mit roten Streifen; kompakter Strauch. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Patent USPP7619 - Nerium oleander plant--Turner's Tickled Pink. 

Turner’s Trey Boy   einfach, tiefrosa; Schlund gelb mit roten Streifen; Zwergstrauch. Von Turner’s Gardenland, Corpus Christi, Texas, veröffentlicht.  Nerium oleander 'Turner's 6-678' - TURNER'S TREY BOY TM   OLEANDER PP16660.

Wimcrest    einfach, hellgelb mit gelbem Schlund; mittelgroßer Strauch. In der Wimcrest Street in Galveston entdeckt; sehr selten. Galvestoner Sorte.

 

 

November 2015, James Nicholas